Geschichte

Der Ortsname weist auf eine Entstehung im 7. oder 8. Jahrhundert hin. Die erste urkundliche Erwähnung Graslebens ist aber erst um 1150 in einem Güter- und Abgabenverzeichnis des Klosters St. Ludgeri vor Helmstedt nachgewiesen. Die Geschichte Graslebens wurde maßgeblich durch die Nachbarschaft zum Kloster Mariental beeinflusst, zu dessen Besitz Grasleben lange gehörte. Am 1. März 1974 wurde Grasleben eingemeindet in die Samtgemeine Grasleben. Zu dieser Gemeinde gehören noch Mariental, Querenhorst, Rottorf, Ahmstorf und Rennau . Grasleben ist das größte Dorf und auch Sitz der Samtgemeindeverwaltung. Im Ortskern von Grasleben befindet sich seit dem 01.01.1958 die Igel- Apotheke. Der Gründer der Igel- Apotheke war Erich Scheffel. Am 01.10.1972 übernahm Herr Apothekern Jan Homann die Apotheke. Aus Altersgründen verkaufte er die Igel- Apotheke am 01.10.2007 an den heutigen Besitzer Apotheker Martin Hoffmann.